Ding Junhui

China

Ding Junhui
* 01.04.1987
in Yixing

Ding Junhui wurde 2003 im zarten Alter von 16 Jahren Profi, nachdem er mehrere Titel in Asien und bei den Junioren gewonnen hatte. Bereits in seiner zweiten Profi-Saison feierte Ding seinen ersten Turniersieg: Zwei Tage nach seinem 18. Geburtstag schlug Ding Junhui den Weltranglistendritten Stephen Hendry mit 9-5 im Finale seines Heimspiels, den China Open 2005. Das Turnier im fernen Osten gehörte 2005 nach einigen Jahren Pause erstmals wieder zu den Ranglisten-Turnieren. Ding Junhui hielt sein hohes Niveau - vorläufiger Höhepunkt: sein Sieg im Dezember 2005 bei den UK Championship, dem zweitwichtigsten Turnier nach der WM. Das Ergebnis gegen seinen Finalgegner Steve Davis lautete 10-6. Nach der Saison 2005/06 stieg Ding Junhui in der Weltrangliste von 62 auf 27. Die darauf folgende Saison begann sogleich mit dem nächsten Triumph für den Chinesen: Er schloss die Northern Ireland Trophy 2006 mit einem 9-6 gegen keinen geringeren als Ronnie O'Sullivan ab.

Ein Knackpunkt in der Karriere des Ding Junhui war das Masters im Januar 2007. Mit einer Wildcard ausgestattet gelang ihm in der 1. Runde das erstes Maximum Break seiner noch jungen Karriere - es war gleichzeitig das erste eines Chinesen, das zweite beim Masters überhaupt, und das des jüngsten Spielers während einer Fernseh-Session:

Ding spielte sich bis ins Masters-Finale vor, dann stand er aber Ronnie O'Sullivan gegenüber. Die ersten beiden Frames gingen noch an den Chinesen, bevor O'Sullivan begann, mal wieder Snooker von einem anderen Stern zu spielen. Der entfesselte O'Sullivan und die frenetischen Zuschauer in London ließen Ding verzweifeln: Beim Stande von 3-8 wollte der Chinese mit Tränen in den Augen den Saal verlassen - das Match ging allerdings noch zwei Frames weiter bis 10, Endergebnis: 3-10. Den Rest der Saison scheiterte Ding stets in der 1. Runde, er zog dennoch in die Top-16 der Weltrangliste ein. Als Weltranglisten-Neunter spielte er eine mäßige Saison 2007/08 - zwar ohne Erstrundenniederlage, dafür auch mit nur einem Viertelfinale. Die bittere Niederlage beim Masters-Finale 2007 schien ihn immer noch zu lähmen.

Siege bei Ranglisten-Turnieren (plus Masters)

2005 China Open
2005 UK Championship
2006 Northern Ireland Trophy

Weltranglisten-Positionen in den Top-16
2007 2008
  9.  11.

Weitere Informationen über Ding im Internet:
- Ding Junhui aus Snooker Virus
- Ding Junhui auf World Snooker

http://www.snooker-seite.de
Informationen über den Snooker-Sport