James Wattana

Thailand

Wattana Phu-Ob-Om
* 17.01.1970
in Bangkok

James Wattana wurde Ende der 1980er Jahre Snooker-Profi. Der Thailänder war damals der erste Asiate, der in die Weltspitze des Snookers vorstieß. 1992 gewann er bei den Strachan Open sein erstes Ranglisten-Turnier durch ein 9-5 im Finale gegen John Parrott. 1994 und 1995 triumphierte Wattana in seiner Heimat bei den Thailand Open. Die Ergebnisse im Finale lauteten 9-7 gegen Steve Davis und 9-6 gegen Ronnie O'Sullivan. Bei Weltmeisterschaften stand James Wattana zweimal im Halbfinale. Endstation war dort 1993 gegen Jimmy White und 1997 gegen Stephen Hendry. Seine höchste Position in der Weltrangliste bekleidete Wattana nach der Saison 1993/94 mit Platz 3. Auf seiner Habenseite stehen zudem drei Maximum Breaks. Geboren wurde James Wattana übrigens als Wattana Phu-Ob-Om. Der Name James Wattana kam ins Spiel, weil er den englischsprachigen Zuschauern besser von der Zunge geht. In seiner Muttersprache erfolgte 2003 wiederum die Umbenennung in Ratchaphon Phu-Ob-Om. Ist aber eigentlich auch egal, denn in der Snooker-Welt blieb sein Name James Wattana.

Siege bei Ranglisten-Turnieren (plus Masters)

1992 Strachan Open
1994 Thailand Open
1995 Thailand Open

Weltranglisten-Positionen in den Top-16
1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998
  7.   5.   3.   5.  12.  12.  15.

Weitere Informationen über im Internet:
- James Wattana auf WWW Snooker

http://www.snooker-seite.de
Informationen über den Snooker-Sport