Irish Masters

Irland

Irish Masters
Ranglisten-Turnier 2003 bis 2005

Austragungsort:
Saggart (ab 2001)
Goffs (bis 2000)

Obwohl schon ab 1978 mit hochkarätiger Besetzung ausgetragen, bekam das Irish Masters erst 2003 Ranglisten-Status. Es war das zweite Ranglisten-Turnier in Irland nach den Irish Open, die 1998 zum ersten und einzigen Mal stattfanden. Nach 2005 ging es anstatt beim Irish Masters bei der Northern Ireland Trophy um Punkte für die Weltrangliste. Erst 2007 kam es zu einer Neuauflage des Irish Masters, das nun auf Einladungsbasis ausgetragen wurde.

Die meisten Siege bei diesem Turnier verbuchte Steve Davis mit acht. Ronnie O'Sullivan gewann zwei der drei Turniere, bei denen es auch um Weltranglisten-Punkte ging, unterbrochen durch den Sieg von Peter Ebdon 2004. Das Finale des Irish Masters 1998 entschied eigentlich Ronnie O'Sullivan mit 9-3 für sich. Doch Lolalmatador Ken Doherty wurde später zum Sieger erklärt, weil O'Sullivans Dopingprobe positiv auf Cannabis war.

Siegerliste

ohne Ranglisten-Status:
2007 Ronnie O'Sullivan (ENG)
mit Ranglisten-Status:
2005 Ronnie O'Sullivan (ENG)
2004 Peter Ebdon (ENG)
2003 Ronnie O'Sullivan (ENG)
ohne Ranglisten-Status:
2002 John Higgins (SCO)
2001 Ronnie O'Sullivan (ENG)
2000 John Higgins (SCO)
1999 Stephen Hendry (SCO)
1998 Ken Doherty (IRL)
1997 Stephen Hendry (SCO)
1996 Darren Morgan (WAL)
1995 Ronnie O'Sullivan (ENG)
1994 Steve Davis (ENG)
1993 Steve Davis (ENG)
1992 Stephen Hendry (SCO)
1991 Steve Davis (ENG)
1990 Steve Davis (ENG)
1989 Alex Higgins (NIR)
1988 Steve Davis (ENG)
1987 Steve Davis (ENG)
1986 Jimmy White (ENG)
1985 Jimmy White (ENG)
1984 Steve Davis (ENG)
1983 Steve Davis (ENG)
1982 Terry Griffiths (WAL)
1981 Terry Griffiths (WAL)
1980 Terry Griffiths (WAL)
1979 Doug Mountjoy (WAL)
1978 John Spencer (ENG)

http://www.snooker-seite.de
Informationen über den Snooker-Sport